MGS -PLANEGGERSTRAßE

NUTZUNG

Städtebaulich

ORT

München – Pasing

JAHR

2014

Im Rahmen von 'Aktive Zentren Pasing' wurde im Auftrag der Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung das historisch gewachsene bauliche Gefüge an der Planegger Straße untersucht, bewertet und Vorschläge zu einer behutsamen Sicherung und Aufwertung erarbeitet. 

Der Ort Pasing wird als 'Villa Pasingas' 763 zuerst urkundlich genannt, ist vermutlich seit der Bronzezeit besiedelt. Er befindet sich an der Schnittstelle zweier Handelswege, der Salzstraße München-Augsburg und der Wegeverbindung entlang der Würm und der dortigen Kirchsprengel von Dachau nach Starnberg. Die Planegger Straße folgt südlich des Ortskerns und des damaligen Wasserschlosses von Pasing dem Verlauf der Landstraße an der östlichen Hangkante zur Würmaue hin.

Das zunächst sehr heterogen wirkende Straßenbild wird bestimmt von Gebäuden aus mehreren Epochen, die zusammen als Ensemble Zeitzeugen der städtebaulichen Entwicklung sind und so eine Einheit in der Vielfalt darstellen. 

Die Untersuchung umfasst die Qualitäten der Gebäude, deren Zuordnung zu historischen Entwicklungsschritten, sowie die Bewertung des Bauzustands mit Maßnahmen zu Aufwertung und Erhalt der Fassaden einzelner Gebäude nach Prioritäten.

HHA

Haack + Höpfner . Architekten BDA
Architekten und Stadtplaner PartG mbB

info@haackhoepfner.de

+49 89 123917310 

Agnes-Bernauer-Straße 113
80687 Munich

DE – Germany